Suche

Besucher

Aktuell sind 2 Gäste und keine Mitglieder online

Anmeldung

(nur für berechtigte Personen)

 Bei der Unterschriftenaktion des SEB im Januar haben 140 Eltern die Errichtung einer elektronischen Schranke an der Zufahrt zum Schulgelände unterstützt. 

Im Januar 2017 hat der Schulelternbeirat (SEB) im Rahmen einer Unterschriftenaktion die Elternschaft der Grundschule Edenkoben gebeten, die Errichtung einer elektronischen Schranke an der Einfahrt auf das Schulgelände zu unterstützen. Dabei sind 140 Unterschriften beim SEB eingegangen.Hintergrund für das Anliegen ist, dass aktuell die Zufahrt zum Schulgelände täglich zu Schulbeginn und Schulende von Unbefugten zum Ein-/Aussteigenlassen von Kindern befahren wird, obwohl ein „Durchfahrt verboten“ Schild angebracht ist. Dies führt, u.a. weil es wegen den beengten Verhältnissen zu teils haarsträubenden Wendemanövern kommt, zu äußerst gefährlichen Situationen für die ABC-Schützen, die zu Fuß zur Grundschule kommen.

Am 2. März haben Vertreter des SEB das Anliegen der Elternschaft Verbandsbürgermeister Olaf Gouasé, dem für die Schule zuständigen Beigeordneten Daniel Salm sowie dem Schulleiter Stephan Wöckel vorgetragen und die gesammelten Unterschriften übergeben. In angenehmer Atmosphäre wurden unterschiedliche Lösungsansätze besprochen. Herr Gouasé sagte zu, die Möglichkeiten zur Errichtung einer elektronischen Schranke zu prüfen. Der SEB wird die Elternschaft zu gegebener Zeit über den aktuellen Stand der Angelegenheit informieren. An dieser Stelle noch einmal die eindringliche Bitte zum Schutz aller Grundschüler: Für das Bringen und Abholen des eigenen Kindes mit dem Auto nicht die verbotene Zufahrt zur Grundschule benutzen. Der Parkplatz beim Gymnasium, der auch von den Schulbussen angefahren wird, ist dazu besser geeignet. Im Namen der Kinder ein herzliches Dankeschön!